Startseite
Direktion & Kontakte
Termine & Links
Schulprofil
Medien
Team
Projekte & Exkursionen
   IICC - Projekte
     Künstlerin 06
     Künstlerin 08
     Lego-Tronic 11
     Lego-Tronic 12
       Berichte 012
     iPads 2013
   Religion
   Projekt Klettern
   Hundestaffel
   Hubschrauberlandeplatz
   Highlights im Riesen
   Riesenreise Kristallwelten
   Aufforstung Hungerburg
   Action Painting
   Antike be-greifen
   Projekt Hautflügler
   Eitempera
   Projekt Sillgasse
   KlinikBrücke
Geschichte
Meinungen
Rechtliches
Gästebuch

Lego-Tronic 012 - Einführung und Fortbildung

IICC - Grundgedanken

logoIICC steht für Ill and Isolated Children Connected. Das bedeutet eine Vernetzung der SchülerInnen der Schule an der Klinik bzw. der Lehrpersonen mit den Stammschulen. Dabei geht es hauptsächlich um die Kontaktaufnahme mit den LehrerInnen der Herkunftsschule, um Lehrstoff und Lehrmaterialien anzufordern.

Was ist Lego-Tronic?

LegoRobotics 2

Es ist der Name einer Produktserie des Spielwarenherstellers Lego, die einen programmierbaren Legostein enthält, um Roboter und andere autonome und interaktive Systeme zu konstruieren und programmieren.

Obwohl es ein technisches Spielzeug ist, kann ebenso als Lehrmittel eingesetzt werde, es ist ein gutes Beispiel für ein eingebettetes System, bei dem ein Mikrocontroller mit Elektromechanischen Teilen und verschiedenen Sensoren zusammenarbeitet.

Lego Tronic Wettbewerbe:

Da dieses vorher benannte Produkt sehr großen Erfolg hat werden jährlich in ganz Europa Wettbewerbe ausgeführt, in denen Schulklassen mit ihren eigens programmierten Roboter verschiedene Aufgaben meistern müssen. Bei solchen Parcours darf ein Roboter bis zu maximal 10 Minuten dauern. (Verfasst von einem Schüler, 16 Jahre)

Schulung und Fortbildung Dezember 011

Joe

"Die zweiteilige Fortbildung "Lego-Robotics" mit Heiko Kromp war sehr interessant und aufschlussreich. Es war gut, das Erworbenes Wissen wieder aufgefrischt wurde und neue Details zu den Robotics angeboten wurden. Herr Kromp ging dabei auf individuelle Wünsche der Teilnehmer ein und gestaltete das Seminar abwechslungsreich und sehr praxisbezogen. Materialmäßig ist Herr Kromp ausgezeichnet ausgerüstet und wir Teilnehmer konnten von seinem Wissen und seinen Materialien sehr profitieren.

Die Zeit verging im spielerischen Tun viel zu schnell und ich wünsche mir weitere Fortbildungen von Herrn Kromp zu diesem Thema." (Josef Blasinger)

SimoneIrene"Der erste Teil der Fortbildung mit Heiko Kromp diente der Wiederholung des bereits „Gelernten“, was der Auffrischung diente, da die letzte Fortbildung bereits einige Zeit zurücklag.
Der zweite Teil der Fortbildung hingegen war äußerst spannend, abwechslungsreich und interessant. Herr Kromp brachte viele neue Bausteine mit, die teilweise über den Handel gar nicht erhältlich sind, und so konnten wir einige Raffinessen und Extras einbauen. Wir konstruierten einen aufwändigen Parcours mit verschiedensten Stationen, lernten neue Befehle kennen und auch, diese umzusetzen.
Durch diese anspruchsvollen Aufgaben gerieten wir schnell in ein – wenn auch nicht ernstes – Konkurrenzverhalten mit den anderen „Gruppen“, von denen jede einzelne versuchte, ihr Programm noch weiter auszufeilen.

Wir wollten gar nicht mehr aufhören und überschritten die vorgesehene Zeit, um hier und da noch eine Kleinigkeit zu ergänzen oder auszubauen.

Heiko Kromp ist jedes Mal ausgezeichnet auf die Fortbildungen vorbereitet. Er baut auch bei jedem der Arbeitsschritte didaktische Hinweise ein, erzählt von der möglichen Umsetzung im Unterricht und berichtet von seinen eigenen Erfahrungen in der Arbeit mit dem Roboter mit den Schüler/innen.

Hier kann man viel für die eigene Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen mitnehmen, was ja das Ansinnen dieses Projekts ist." (Ralser Simone & Walser Irene)

Alexandra"Mit Heiko zu arbeiten war toll. Wir brauchten keine Sorge zu haben bzgl. der Kenntnisse im Umgang mit dem Roboter. Wir bekamen stets alles genau erklärt, Grundbegriffe wiederholt, Stationen wurden spannend aufgebaut. Das Arbeiten mit Lego-Robotik mit den Schülern war zum Teil auch lehrreich für uns Lehrer.

Ein Schüler z.B. begeisterte uns und seine Mitschüler mit seinem Vorwissen mit dem Umgang mit Robotern und machte die Schüler neugierig auf mehr.

Es war wahrlich für alle ein gelungenes Projekt." (Alexandra Codemo)


Zeichenwettbewerb
Naturraum Burgenland

img

Wir bringen Chemie in die Schule!
ChemieOnTour






Newsletter
E-Mail Adresse

© 2011 Schulweb